Öffnen Sie selbst die Tür zu ausgewählten Bilddateien ...
BAC Bischöfliches Archiv Chur / Schweiz
BILDARCHIV  Bestand: BA 4.01.01
© Bischöfliches Archiv Chur - Hof 19 - CH 7000 Chur
www.bistumsarchiv-chur.ch
Auswahl aus den Beständen: BA 4 Bistum Chur: Kirchen, Klöster und andere Bauten (inkl. Planzeichnungen, Pläne, Projekte, Renovationen)
BAC, BA 4.01.01 Dekanat Chur CHUR – KATHEDRALE BAC.BA, 4.01.01.21 CHURER DOMSCHATZ
HINWEIS Der Churer Domschatz setzt sich grösstenteils aus Reliquiaren und liturgischen Geräten zusammen. Die bedeutenden Kunstwerke gehören ursprünglich zur mittelalterlichen Ausstattung der Kathedrale und der Klosterkirche St. Luzi. Sie illustrieren eindrücklich die über 1560 Jahre alte kirchliche Kulturgeschichte von der Bistumsgründung zu Beginn des 5. Jahrhunderts bis heute. Das zu Beginn der Vierzigerjahre des 20. Jahrhunderts in der unteren Sakristei eingerichtete Dommuseum wurde aufgrund der Restaurierungsarbeiten im Jahre 2002 geschlossen. Der Domschatz fand Aufnahme im Kulturgüterschutzraum des Rätischen Museums. Im August 2020 konnte das neue Domschatzmuseum mit Standort im Bischöflichen Schloss eröffnet werden.
Das Museum verfügt über zwei Sammlungsschwerpunkte: den eigentlichen Domschatz, bestehend aus Reliquiaren und liturgischen Geräten, sowie den schweizweit einmaligen Zyklus der Todesbilder aus dem Jahr 1543. Die Bestände sind religions- und kunstgeschichtlich voneinander unabhängig, beiden kommt nicht nur für die Fachwelt, sondern für ein landesweites Publikum ein hoher Stellenwert zu. ZUR INTERNETSEITE DES MUSEUMS: domschatzmuseum-chur.ch